Darts

(elektronisch/Soft Tip)

Sportlicher Leiter

Richard Huber

 

Einzel- und Mannschaftsbewerb für Damen und Herren. Die Einzel werden im Doppel-K.O. Modus (501 Master Out, Best of Three) gespielt. Beim Mannschaftsbewerb besteht ein Team aus mindestens 4 Spielern. Jede Begegnung besteht aus 6 Spielen in folgender Reihenfolge: 1. Einzel, 2. Einzel, 1. Doppel, 3. Einzel, 4. Einzel und 2. Doppel. Die Vorrunde im Mannschaftsbewerb wird in Gruppen zu 3 bis 5 Teams und im Round-Robin-System gespielt – in weiterer Folge im K.O. System bis zum Finale (501 Double Out, Best of Three. Die Teilnahme ist nur mit Dartpfeilen mit Kunststoffspitzen möglich (Soft Tip, max. 18 Gramm). Es wird auf Elektronik Dartgeräten gespielt und es gelten dabei die allgemeinen Teilnahme-, Bewerbs- und Turnierregeln der Throw-Dart Liga Austria und der Europäischen Dart Union (EDU).


SportstätteN

Messezentrum Salzburg

Am Messezentrum 1

5020 Salzburg

 

Verkehrsanbindung

Haltestelle:

„Salzburg Messe“

Öffentlicher Verkehr:

Buslinien 1 und 8

 

Web-App

Spielpläne und Ergebnisdienst:


Wettkampfregeln

Der Wettkampf wird nach den Regeln der Throw-Dart-Liga bzw. der Europäischen Dartunion

(EDU) abgehalten. Diese können auf Wunsch in der deutschen Fassung bei der Turnierleitung eingesehen werden. Entscheidungen der Schiedsrichter und der Turnierleitung sind endgültig.

Es kommen die Bewerbe 501 Double Out (Team / KO) bzw. 501 Master Out (Team, Gruppe & Einzelturniere) zur Austragung. Die von den Spielern verwendeten Darts dürfen eine Gesamtlänge von 20 cm und ein Gesamtgewicht von 18 Gramm pro Pfeil nicht überschreiten und müssen mit einer Kunststoffspitze ausgestattet sein. Es gilt ein allgemeines Rundenlimit von 20 Runden, bei Überschreitung wird der Sieger unabhängig vom jeweiligen Punktestand durch „Ausbullen“ aller an diesem Leg beteiligten Spieler ermittelt.

 

Mannschaftsbewerb (501 Master Out, 4 Sätze Einzel & 1 Satz Doppel):

Beim Mannschaftsbewerb werden die Teams in der Vorrunde in Gruppen zu 4 – 5 Teams eingeteilt. Dabei wird nach dem Round-Robin-System (jeder gegen jeden) gespielt. Die Reihenfolge der einzelnen Begegnungen wird unter zu Hilfenahme der Spielberichte abgewickelt.

 

Teamaufstellung:

Beide Kapitäne tragen 4 Spieler und optional einen Ersatzspieler am Spielberichtsbogen ein. Während einer Begegnung kann maximal ein Spieler ersetzt, aber nicht mehr zurückgewechselt werden.

 

Spielreihenfolge:

Vor Beginn des ersten Legs (= 1. Satz) eines jeden Matches werfen beide Einzelspieler je einen Dart auf das Zentrum des Boards, wer der Mitte näher ist beginnt den ersten Leg, danach abwechselnd. Es gelangen dabei folgende Sätze zur Austragung:

  • Einzel-1: Spieler A1 : B1 (Best of 3 = Satz 1)
  • Einzel-2: Spieler A2 : B2 (Best of 3 = Satz 2)
  • Einzel-3: Spieler A3 : B3 (Best of 3 = Satz 3)
  • Einzel-4: Spieler A4 : B4 (Best of 3 = Satz 4)

Doppel:

Die beiden Doppel werden wie folgt gespielt: Jeweils 2 Spieler einer Mannschaft bilden ein Doppel, ein Team kann den Leg für sich entscheiden, wenn eine der beiden Bahnen mit ihrer Punktzahl genau auf „0“ kommt und die andere Bahn des Teams weniger oder gleichviel Punkte aufweist als die Summe der Bahnen des gegnerischen Teams.

(Bustregel, Drücken der „Team“ - Taste am Dartgerät).

  • Doppel 1: Spieler A1 & A2 : B3 & B4 (= Satz 5 / Leg 1)
  • Doppel 2: Spieler A3 & A4 : B1 & B2 (= Satz 5 / Leg 2)
  • Doppel 3: Bei einem Spielstand von 1:1 im Doppel bestreiten die beiden Siegerteams ein entscheidendes weiteres Leg, haben beide Paarungen einer Mannschaft ihr Leg gewonnen, ist der Satz 2:0 gewonnen (= Satz 5 / Leg 3).

Einzelbewerbe Damen und Herren (501 Master Out):

Der Einzelbewerb wird als „Doppel – KO“ mit Gewinner- und Verliererrunde (Hoffnungsrunde) abgehalten. Das heißt, ein Spieler ist erst nach 2 Niederlagen aus dem Turnier ausgeschieden. Bis zum Finale beider Seiten (Verlierer- und Gewinnerseite) wird auf 2 gewonnene Legs gespielt, ab dem Finale auf 3 gewonnene Legs („Best of Five“). Es werden getrennte Bewerbe für Damen und Herren ausgetragen.

 

Wertung:

Die Wertung innerhalb der Gruppe erfolgt nach dem Punktesystem: Sieg 2 – Niederlage 0 Punkte. Sind nach Abschluss der Gruppe 2 Teams punktegleich, dann entscheidet zuerst das direkte Duell, dann das Satzverhältnis, weiters das Doppel und die gewonnenen Legs. Die beiden Erstplatzierten Teams jeder Gruppe steigen auf. Bei einer ungeraden Anzahl an Teams oder Gruppen behält sich die Turnierleitung vor, den oder die besten Gruppendritten in die nächste Runde aufsteigen zu lassen. Nach Ende der Gruppenspiele wird der Bewerb im KO-Modus bis zum Finale fortgesetzt.

 

Wichtige Hinweise

Es ist darauf zu achten, rechtzeitig von der Unterkunft aufzubrechen, um pünktlich auf der jeweiligen Sportstätte zu sein. Neben den Bussen des Öffentlichen Verkehrsnetzes gibt es 2 Sonderlinien ECSG Linie Rif (R) und ECSG Linie Wals (W) sowie eigene Shuttlebusse (Abfahrt Messezentrum) für die Golfspieler und die Teilnehmer am Radbewerb. Informationen erhalten Sie in Ihrem Hotel oder am Infopoint im Messezentrum.

 

Jede Person nimmt auf eigene Gefahr an den European Company Sport Games 2019 in Salzburg teil.

Für eine ordnungsgemäße Unfallversicherung hat jede Person in Eigenverantwortung selbst Sorge zu tragen.